Schnelle Snacks für kleine Kicker

Snacks für kleine Fußballhelden
Die Regale in Supermärkten sind gute gefüllt mit Snacks für Groß und Klein. An Verlockungen mangelt's uns nicht. Doch die wenigsten Snackprodukte erfüllen die Anforderungen an eine richtig gute Zwischenmahlzeit für sportlich Aktive. Gerade bei den kleinen Fußballhelden sollte der Fokus auf natürlichen Lebensmitteln liegen.

Inhalt

Wer keine Tore schießt, kann nicht gewinnen. Ein offenes Geheimnis. Damit’s klappt, darf die Puste unterwegs nicht ausgehen. Mit dem passenden Snack und ausreichend Energie steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es gelingt.

Gesunde Ernährung für kleine Helden des Fußballs

Auch die kleinen Fußballhelden benötigen ausreichend Energie, um fit zu sein für Training oder Spiel. Meist finden die Trainingseinheiten nachmittags (nach der Schule) statt. Nur liegen zwischen Mittagessen und Training häufig mehrere Stunden. Genau da kommen Zwischenmahlzeiten oder Snacks ins Spiel.

Steigen die Temperaturen an, rückt das passende Getränk oder überhaupt ausreichend Flüssigkeit mehr und mehr in den Fokus.

Süße Snacks aus Obst und Milchprodukten

  • Leckere Frucht-Shakes mit Joghurt, Milch oder Buttermilch passen, wenn die Kids vorm Training zu Hause sind. Denn diese Variante schmeckt frisch zubereitet am besten und ist zum Mitnehmen nicht geeignet.
  • Frucht-Joghurt oder Frucht-Quark gehen immer. Obst der Saison nach gusto der kleinen Kicker funktionieren umso besser.
  • Grießbrei oder Milchreis mit frischem Obst oder Kompott oder Fruchtpürree/-mus

Herzhafte Snack-Ideen

  • Laugenbrezel mit Frischkäse oder Butter (hier dürfen Kräuter oder Tomatenmark in Frischkäse oder Butter gerührt werden)
  • Brotaufstriche mit Gemüse plus Lieblingsbrot/-brötchen
  • Sandwhich mit Käse oder Schinken plus Gurke oder kleinen Tomaten

Snacks aus dem Backofen

  • Müsli-Riegel – die selbstgemachte Variante enthält weniger Zucker und stattdessen mehr Getreideflocken sowie insgesamt höherwertigen Zutaten.
  • Hafer-Bananen-Kekse oder kleine „Hügel“ aus Bananen, geriebenem Apfel, Möhrenraspel und etwas Butter plus Rosinen (nach gusto).
  • herzhafte Gemüse-Muffins mit oder ohne Käse (Pizza-Muffins)
  • Muffins mit Früchten und Vollkornmehl
  • Apfel-Pfannkuchen im Backofen zubereitet sind sie fettärmer und leichter zu verdauen

Was macht richtig gute Snacks aus?

Je näher Training oder Spiel rücken, umso weniger Ballaststoffe dürfen enthalten sein.

Über mich

Ich bin Julia Zichner, Diplom-Oecotrophologin und Expertin für Sporternährung.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Neueste Beiträge

Alle Beiträge

Kennst du schon meinen Newsletter?

Mailadresse eintragen und es gibt regelmäßig nützliche Informationen von mir zum Thema Sport und Ernährung. Und du profitierst von meinen Tutorials, die ich exklusiv für Abonnenten gratis anbiete.