fooducation FAQ

Antworten auf häufige Fragen

Fragen und Antworten

Das Wichtigste kurz erklärt

Fragen sind da, um sie zu beantworten. Meine Antworten auf die Fragen, die mir häufig gestellt werden, habe ich dir hier schon mal zusammengestellt. Solltest du eine Frage haben, die hier nicht beantwortet wird, so freue ich mich jederzeit auf deine Kontaktaufnahme und ich bin sicher, auch diese Frage beantworten zu können.

Auf Breiten- und Leistungssportler warten Vorträge und Workshops, die ich in den Räumen von Sportvereinen durchführe. Dies kann alternativ auch online (Webinar) stattfinden. Die Themen orientieren sich jeweils an den individuellen Wünschen der Trainer und Athleten. Dieses Angebot steht Unternehmen ebenso zur Verfügung und kann als Maßnahme zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) gebucht werden.

Neu in meinem Leistungsportfolio ist der Online-Kurs „DIE fooducation-FORMEL“, der sich speziell an Sportler richtet. Der Online-Kurs beinhaltet Module zum Selbstlernen sowie Q&A-Calls. Für Vereine besteht die Möglichkeit, diesen intern durchzuführen.

Für Unternehmen wird es in Kürze eine Workshop-Reihe geben, die den Anforderungen von §20a SGB V entspricht.

Ausschließlich vor Ort und zwangsläufig offline biete ich BIA Messungen an. Ideal ist es, wenn ich an einem Tag mehrere Messungen in den Räumen von Unternehmen oder Sportvereinen durchführen kann. Für die BIA nutze ich hochwertige Messgeräte von seca, die für den mobilen Einsatz entwickelt wurden.

Unternehmen oder Sportvereine stellen mir einen idealerweise abgeschlossenen Raum zur Verfügung. Um professionelle Messungen durchführen zu können, benötige ich neben dem seca mBCA 525 immer mein Stadiometer mit integrierter Körperwaage und ein Maßband zur Bestimmung des Taillen- und Hüftumfangs. Alle Geräte sind leicht zu transportieren. Bei Bedarf habe ich zusätzlich eine mobile Liege oder Fitnessmatte dabei, denn die Messung muss im Liegen durchgeführt werden. Weitere Informationen gibt’s in meinem Blogbeitrag BIA-Messung: Mehr als Body-Mass-Index und Körperfettanteil.

Für die reine BIA-Messung genügen 15 Minuten. Für das Gesamtpaket von Messung samt Auswertung und Besprechung der Ergebnisse planst du am besten ein Zeitfenster von etwa 30 Minuten ein.

Nach der mündlichen Besprechung deiner Messergebnisse sende ich dir die dazugehörigen Diagramme und Erläuterungen als pdf-Dokument per E-Mail zu. Dann kannst du diese Daten auch für eventuelle Arztgespräche nutzen.

Wer sich zur Messung anmeldet, bekommt von mir vorab ein Merkblatt mit allen wichtigen Hinweisen. Wenn du dir diese zu Herzen nimmst, steht bestmöglichem Ergebnissen nichts im Weg.

Prinzipiell bundesweit. Entweder komme ich in dein Unternehmen und führe direkt vor Ort zu einem vereinbarten Termin mehrere Messungen durch, zum Beispiel im Rahmen eines Gesundheitstages. Oder ich besuche Sportvereine direkt in den Vereins- oder Trainingsräumen, um die Messungen bei Breitensportlern sowie Leistungssportlern durchzuführen.

Das ist abhängig vom Ziel bzw. von der Fragestellung. Geht’s um die gewollte Reduktion von Körperfett oder um den Aufbau von Skelettmuskulatur sind mindestens 4-6 Wochen zwischen den Messungen empfehlenswert.

In medizinischen Fällen, wo es potentielle Veränderungen der Körperzusammensetzung zu überwachen gilt, sind die Zeitabstände zwischen den Messungen meist geringer und umfassen 2-3 Wochen.

Sporternährung ist keinesfalls nur ein Thema für Leistungssportler. Die Gruppe der Breitensportler ist längst deutlich größer, was die steigenden Teilnehmerzahlen von Sportveranstaltungen bestätigen. Egal, wie intensiv die Leistungsambitionen sind, es lohnt sich für jeden Sportler, einen Blick auf die Ernährung zu werfen. Wer neben dem Job in der Freizeit trainiert, braucht ein besonders gutes Konzept.

Die Apps MyFitnessPal, FatSecret, Lifesum und Yazio sowie der Kalorienzähler Fddb Extender sind geeignet, um die wichtigsten Parameter zum Essverhalten zu erfassen. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn’s um die Kalkulation des täglichen Energiebedarfs geht. Hinweis: Teilweise sind voreingestellte Portionsgrößen zuzuordnen. Das erfordert vom Nutzer entsprechendes Wissen, sonst sind die Ergebnisse nicht wirklich aussagekräftig. Noch mehr Wissenswertes zum Thema Food Tracking liest du in meinem Blogbeitrag Food Tracking: Diese 3 Fehler solltest du vermeiden

Schreibe mir einfach eine E-Mail oder nutze mein Kontaktformular. Dann sende ich dir eine Vorlage inklusive nützlicher Hinweise zum Bearbeiten. Das ausgefüllte Ernährungsprotokoll lässt du mir dann einfach per E-Mail an julia.zichner@fooducation.de zukommen.

Entscheidest du dich für ein Online-Coaching, wird die Analyse deines Essverhaltens ohnehin auf dich warten. Dann schicke ich dir die Vorlage automatisch zu. Gleiches gilt für meinen Online-Kurs, denn auch dort ist die Reflexion deines Essverhaltens Teil des Kurses.

Mein Online-Kurs für Sportler wird Anfang 2021 in die nächste Runde gehen. Damit du rechtzeitig erfährst, wann’s losgeht, abonniere am besten meinen Newsletter. So bist du immer top informiert und profitierst von meinen kostenfreien Video-Tutorials zu unterschiedlichen Themen.

Meine Kurse, Coachings und Beratungen finden überwiegend online statt. Das heißt, der klassische Besuch vor Ort in einer Praxis entfällt. Vielmehr steht fooducation für eine Art Online-Praxis. Wir sehen uns per Zoom und zwischendrin bekommst du von mir E-Mails. Und das Telefon kommt natürlich auch zum Einsatz.

Für Unternehmen und Sportvereine besteht die Möglichkeit, mir Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, damit ich den MitarbeiterInnen und Athleten meine Leistungen vis à vis anbieten kann.