Energy Balls zur Verpflegung auf Radtouren

Energy Balls ruckzuck selber machen – genial für unterwegs

Du wolltest Energy Balls immer schon mal selber machen? Dann probiere mein einfaches Rezept aus. Grob kalkuliert brauchst du 1,5 Teile Trockenfrüchte und 1 Teil Nüsse oder Ölsaaten. Den Rest erledigt deine Kreativität. Dein Plus, wenn du selber Hand anlegst: Du kennst die Zutaten und kannst all jene weglassen, die du nicht magst oder nicht verträgst. Richtig, die leckeren Teile sind viel zu schnell aufgefuttert. One bite eben. Ein genialer und praktischer Snack für deine nächsten Radtouren.

Rezept Ayran mit Zitrone für Sportler zur Regeneration

Ayran mit Zitrone – top nach dem Sport, erst recht bei Hitze

Ayran mit natürlichem Zitronenaroma und garantiert ohne Zuckerzusatz funktioniert. Der Haken an der Sache: Du musst selber ran. Dafür schmeckt’s ziemlich gut. Probier’s aus. Die Salzmenge kannst du auf diese Weise auch steuern, falls dir das Original immer zu salzig war.

Linsensalat mit Mais, Paprika und Feta für Sportler

Linsensalat mit Mais, Paprika und Feta – ideal nach dem Sport

Schnell zubereitet, ein paar Tage haltbar und flexibel einsetzbar – das erfüllt dieser Linsensalat mit Mais, Paprika und Feta. Dazu schlummert ein bunter Mix an Nährstoffen in diesem leckeren Linsensalat. Passt perfekt zur Regenerationsphase nach dem Training. Ausprobieren und schmecken lassen.